FORUM

1. FORUM

FORSCHUNG IM DIALOG

Rechnungswesen, Steuern & Transparenz

Montag, 30. März 2020
10:00-17:00
LMU München
Geschwister-Scholl-Platz 1, München

Rechnungswesen, Steuern und Transparenz: In Ihrem Arbeitsfeld beobachten Sie täglich, wie neue Gesetze und Regulierungen die Anforderungen an Unternehmen verändern. Doch wie wirken neue Offenlegungspflichten auf unternehmerisches Verhalten zurück? Wann ist steuerliche Komplexität problematisch? Inwiefern berücksichtigen Regulierer auch ungewünschte Effekte?

Diskutieren Sie mit uns über Berichterstattung, Besteuerung, Controlling und Unternehmenstransparenz, über Herausforderungen und Lösungswege. Wir freuen uns auf Ihren wertvollen Input!

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos

Programm

10:00-11:00

Begrüßung

Schanz

Prof. Dr. Deborah Schanz
LMU München

Wozu Transparenz untersuchen?
Vorstellung und Diskussion des Forschungsverbundprojektes TRR 266 Accounting for Transparency

Sureth-Sloane

Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane
Universität Paderborn

Gassen

Prof. Dr. Joachim Gassen
HU Berlin

Simons

Prof. Dr. Dirk Simons
Universität Mannheim

11:00-12:00

Transparenzeffekte jenseits des Kapitalmarkts

Gassen

Prof. Dr. Joachim Gassen
HU Berlin

Die Berichterstattung von Unternehmen ist nicht nur für Kapitalmärkte relevant. In den letzten Jahren hat sich ihr Adressatenkreis und ihr Fokus erheblich erweitert. Offenlegungspflichten wirken zudem auf unternehmerisches Verhalten zurück. Wie wird dies von Regulierern berücksichtigt? Welche Effekte der Unternehmenstransparenz sehen die Unternehmen selber? Wie gehen sie damit um?

PANEL:

barckow_andreas

Prof. Dr. Andreas Barckow
DRSC

humbert_franziska_2

Dr. Franziska Humbert
Oxfam

kreher_markus

Dr. Markus Kreher 
KPMG

sauer_roman

Dr. Roman Sauer 
Allianz

wagner_juergen

Dr. Jürgen M. Wagner
Siemens

13:00-15:30

KEYNOTE
Grenzen der Transparenz im Steuerrecht

mellinghoff_rudolf

Prof. Dr. h.c. Rudolf Mellinghoff
Präsident Bundesfinanzhof

KEYNOTE
Transparenz regulieren: Aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen

barckow_andreas

Prof. Dr. Andreas Barckow
Präsident DRSC

Impulsvorträge und interaktive Breakout-Sessions:

CORPORATE REPORTING:
Unsicherheit durch Transparenzregulierung?

STEUERKOMPLEXITÄT:
Eine Herausforderung für Unternehmen und Fiskus?

Sellhorn

Prof. Dr. Thorsten Sellhorn
LMU München

Diskutieren Sie mit uns: Welche Herausforderungen entstehen für Unternehmen durch Wahlrechte und Ermessensspielräume, die in der Transparenzregulierung enthalten sind? Wie entwickeln Unternehmen passende Offenlegungsstrategien, wenn sie in der Berichterstattung auf eigene Initiative oder auf Druck von Stakeholdern neue Wege beschreiten? Wer orientiert sich dabei an wem? Wie bilden sich „Best Practices“ heraus?

Sureth-Sloane

Prof. Dr. Caren Sureth-Sloane
Universität Paderborn

Diskutieren Sie mit uns: Führt steuerliche Komplexität zu (problematischer) Intransparenz oder ist sie Ausdruck eines differenzierten, einzelfallgerechten Steuersystems? Beeinflussen Komplexität von Steuergesetzen und steuerlichen Rahmenbedingungen Standortwahl, Innovation und Compliance? Wo liegen Vereinfachungspotentiale? Welche Rolle spielt Digitalisierung hierbei? Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen?

16:00-17:00

Wie können Rechnungslegung und Transparenz zur Finanzmarktstabilität beitragen?

Bischof

Prof. Dr. Jannis Bischof
Universität Mannheim

Rechnungslegung und Transparenz spielen eine kontroverse Rolle bei der Regulierung des Finanzsektors: Einerseits können umfangreiche Berichterstattungspflichten disziplinierend auf Managemententscheidungen wirken und den Aufbau exzessiver Risikopositionen verhindern. Andererseits kann Transparenz unkoordinierte Reaktionen von Investoren auslösen, was destabilisierende Wirkung hat. Wie sind Rechnungslegung und Offenlegung zu regulieren, um negative Konsequenzen von Transparenz im Finanzsektor zu verhindern?

Scroll to top

Pin It on Pinterest